Artikel zur Kategorie "Anwendung"


11. Apr 2019 · News · Anwendung

Konstituierenden DIN-Sitzung: Algen und Algenprodukte

Seit 2017 besteht am DIN, Deutsches Institut für Normung e. V., der Arbeitskreis "Algen und Algenprodukte", der auch auf EU-Ebene als CEN/TC "Algae and algae products" den EU-Normungsauftrag bearbeitet. Nun wird dieser Arbeitskreis in einen Arbeitsausschuss umgewandelt. Das DIN lädt am 30. April zu dieser konstituierenden Sitzung weitere Interessierte aus Forschung und Industrie ein, die sich in diesen Normenausschuss "Algen und Algenprodukte" einbringen möchten. Gesucht werden insbesondere noch Expert*innen für die folgenden sechs Arbeitsgruppen:

  • Terminology
  • Identification
  • Productivity
  • Specifications for food/feed sector applications
  • Specifications for non-food/feed sector applications
  • Product test methods

Dazu lädt das DIN nach von 10:30 - 17:00 Uhr nach Potsdam, an das Fraunhofer Institut für Zelltherapie und Immunologie (IZI-BB). Anmeldungen schicken Sie bitte bis zum 23. April direkt an das DIN (für öffentliche Forschungseinrichtungen ist dies frei von Förder- oder Kostenbeiträgen).

Details im Einladungsschreiben (pdf)

Download
28. Nov 2016 · News · Anwendung

Unbeschadet aus dem All zurück

Die Proben von der ISS bildeten nach knapp zwei Wochen Kultur neue Populationen. Die Grünalgen (obere zwei Reihen) bildete nach einiger Zeit wieder orange-farbene Dauerstadien, während das Cyanobakterium (untere zwei Reihen) die typische petrol-farbenen Kolonien heranwachsen ließ. Foto: Dr. Thomas Leya, Fraunhofer

Eine Alge und ein Cyanobakterium aus der CCCryo Biobank des Fraunhofer-Instituts für Zelltherapie und Immunologie am Standort Potsdam-Golm (IZI-BB) sind von ihrem beinahe zwei Jahre andauerndem Aufenthalt auf der internationalen Raumstation ISS zurückgekehrt. Sie waren Teil einer illustren „Reisegruppe“ von Urbakterien, Algen, Flechten, Moosen und Pilzen, die einen Großteil der Zeit zwischen 2014 und 2016 an der Außenseite der ISS verbracht haben. Die Wissenschaft interessierte, wie sie auf die extremen Bedingungen dort reagieren: Vakuum bzw. sehr niedrigem Druck, UV-A, B und C-Strahlung, starken Temperaturschwankungen. Die gute Nachricht über die im Juli Zurückgekehrten: Beide Organismen, die von Dr. Thomas Leya vom Institutsteil Bioanalytik und Bioprozesse des Fraunhofer IZI während Expeditionen in die Antarktis und nach Spitzbergen gesammelt wurden, haben die Testbedingungen auf der Flugmission sehr gut überstanden. Die Stämme des Cyanobakteriums Nostoc sp. und der Grünalge Sphaerocystis sp. waren in speziellen Halterungen auf der Außenseite der Weltraumstation ISS befestigt. Die Anpassungsstrategien der Algen gilt es nun aufzuklären und in eine industrielle Anwendung zu überführen. Im Fokus stehen dabei derzeit besonders die Kosmetik- und Lebensmittelbranche.
Quelle: Frauenhofer

Weiterlesen